»Meine Frau hätte gern einen Ernstthaler Kartoffelkuchen«.pdf

»Meine Frau hätte gern einen Ernstthaler Kartoffelkuchen« PDF

Die ausgewählten Briefe zeigen in biografischer, kulturgeschichtlicher und literarischer Hinsicht ein facettenreiches Bild der eigenwilligen, eindrücklichen aber auch zwiespältigen Persönlichkeit Karl Mays (1842-1912). Sie folgen dem Weg des Schriftstellers vom gescheiterten Volksschullehrer, über die »Renommierzeit« und dem damit verbundenen obsessiven Zwang zur Selbststilisierung, der öffentlich verkündeten Gleichsetzung von Geschriebenem und eigenem Leben, bis hin zu den letzten Lebensjahren, die durch öffentliche Auseinandersetzungen und Prozesse überschattet waren.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 1.88 MB
ISBN 9783746028941
AUTOR Karl May
DATEINAME »Meine Frau hätte gern einen Ernstthaler Kartoffelkuchen«.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 06/03/2020

Hadschi Halef Omar ist gestorben - Das Karl-May-Forum 18.02.2018 · Hallo Rüdiger! Danke für den Hinweis! Ich war im Briefband noch nicht soweit gekommen und habe jetzt schnell mal nachgelesen. Ja, es macht einen einerseits irgendwie betroffen, aber andererseits ( da 1909, also lange nach dem "Silberlöwen"geschrieben) auch wieder nicht. Ähnliche Autoren zum Folgen

PC und MAC

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Reader & Google Chrome.

Bonus

Versandkostenfrei für Bonuscardkunde

eBooks Online

Sofortiger Zugriff auf alle eBooks - per Download und Online-Lesen