Common Concern of Mankind im Völkerrecht.pdf

Common Concern of Mankind im Völkerrecht PDF

Dieses Buch untersucht die philosophischen Grundlagen und die geschichtliche Entwicklung des common concern of mankind-Begriffs und seine Rechtswirkungen im Völkerrecht. Hierbei wird das Prinzip in den Bestand des Umweltvölkerrechts eingeordnet und sein Verhältnis zum Grundsatz der Staatensouveränität untersucht. Außerdem wird das common concern-Prinzip vom common heritage-Prinzip abgegrenzt und völkerrechtstheoretisch dargelegt, welche Wirkung es als Prinzip innerhalb und außerhalb der von ihm erfassten Regime entfaltet. Der Autor begründet, dass mit der Verankerung des common concern of mankind-Prinzips in der Klimarahmenkonvention und im Pariser Abkommen sowie in der Biodiversitätskonvention die dort enthaltenen Umweltschutzpflichten zu solchen gegenüber der Staatengemeinschaft als Ganzes geworden sind, sodass sich alle Vertragsstaaten - unabhängig von einer eigenen Betroffenheit - gegenüber allen anderen Vertragsstaaten auf ihre Erfüllung berufen können und eine Klagebefugnis vor dem Internationalen Gerichtshof haben.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 6.38 MB
ISBN 9783662604298
AUTOR Oliver Strank
DATEINAME Common Concern of Mankind im Völkerrecht.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 06/04/2020

604 Beyerlin flicting aims simultaneously: environmentalprotection and development. However, as will be shown later, UNEPand the CSD, both being only subsidiary bodies of the United Nations Economic and Social Council, suffer froma lack ofpowersandsevere structural deficiencies. Therefore, at least currently, they hardly appear to be able to perform their broad range of tasks sufficiently.

PC und MAC

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Reader & Google Chrome.

Bonus

Versandkostenfrei für Bonuscardkunde

eBooks Online

Sofortiger Zugriff auf alle eBooks - per Download und Online-Lesen