Über die Unsterblichkeit der Seele.pdf

Über die Unsterblichkeit der Seele PDF

Gut lesbare Schriftgröße.In seinem Buch Phaidon lässt Platon diesen von der Rede des Sokrates (um 470 v. Chr. - 399 v. Chr., Athen) über die Unsterblichkeit der Seele berichten. Sokrates, von einem Athener Gericht wegen der angeblichen Einführung neuer Götter und Verführung der Jugend zum Tode durch Gift (Schierling) verurteilt, erläutert seinen Schülern, darunter auch Phaidon, am Tage seiner Hinrichtung, warum er den Tod nicht fürchtet, sondern ihn sogar herbeiwünscht.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 8.77 MB
ISBN 9783750426405
AUTOR Platon
DATEINAME Über die Unsterblichkeit der Seele.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 09/03/2020

Mythos Nr. 1: Die Seele ist unsterblich - JW.ORG „Die frühchristlichen Philosophen übernahmen die griechische Vorstellung von der Unsterblichkeit der Seele und glaubten, die Seele werde von Gott erschaffen und bei der Empfängnis in den Körper eingeflößt“ (The New Encyclopædia Britannica, 1988, Band 11, Seite 25).

PC und MAC

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Reader & Google Chrome.

Bonus

Versandkostenfrei für Bonuscardkunde

eBooks Online

Sofortiger Zugriff auf alle eBooks - per Download und Online-Lesen