Zur Philosophie des Films - Ein Diskurs.pdf

Zur Philosophie des Films - Ein Diskurs PDF

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 20. Jahrhunderts / Gegenwart, Note: 2,7, Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Philosophische Fakultät), Veranstaltung: Film und Philosophie: Philosophische Theorien, filmisches Philosophieren und reine Spekulation., Sprache: Deutsch, Abstract: Die Filmphilosophie oder Philosophie des Films ist eine noch junge Teildisziplin der Philosophie. In ihr wird häufig der Versuch unternommen, einzelne Filme ästhetisch auszuwerten und ihnen ästhetische Werte zu geben. Die Ästhetik des Films stellt einen weiteren Bereich der Ästhetik dar und es gilt in diesem Bereich spezifische Begrifflichkeiten und Eigenheiten des Films zu entwickeln und zu entdecken. Der Film hebt sich von den anderen Kunstwerken, die Gegenstand der philosophischen Ästhetik sind, ab, da in ihm die verschiedensten Wahrnehmungen und Wahrnehmungsmöglichkeiten kombiniert werden oder kombiniert werden können. Dies macht eine Ästhetik des Films unweigerlich komplizierter oder auch kontrastreicher als andere Künste oder Wahrnehmungen.In der folgenden Arbeit soll versucht werden, sich mit der spezifischen Ästhetik des Films, im Besonderen mit seiner Abbildung der Welt und die Rolle des Zuschauers, auseinandersetzen. Hierbei soll zunächst verdeutlicht werden, was überhaupt eine Philosophie des Films ist. Deshalb wird auch die Entwicklung der Filmphilosophie betrachtet, um eine Einordnung der historischen philosophischen Auseinandersetzung mit dem Medium Film zu ermöglichen. Des Weiteren soll im Rahmen der Darstellungen einiger philosophischer Filmtheorien ein genauerer Blick auf den französischen Philosophen Jacques Rancière geworfen werden, der sich neben der politischen Philosophie mit der Ästhetik beschäftigt und hierbei sein Augenmerk auch auf die Ästhetik des Films legt. Es wird der Versuch unternommen, die Filmästhetik Rancières darzustellen. Anschließend soll kurz in die philosophische Ästhetik eingeführt und die spezifische Ästhetik des Films betrachtet werden. Welche Besonderheiten machen die Ästhetik des Films aus und inwiefern gerade ist die Darstellung des Films und die Stellung des Zuschauers zum Film ein deutliches Abgrenzungskriterium zu anderen Künsten.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 3.41 MB
ISBN 9783640972807
AUTOR Maik Ruhnau
DATEINAME Zur Philosophie des Films - Ein Diskurs.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 06/01/2020

Dabei wird deutlich, daß die Philosophie dem gegenwärtigen Diskurs über den Film, in dem Psychoanalyse, Semiotik und Filmwissenschaft den Ton angeben, ...

PC und MAC

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Reader & Google Chrome.

Bonus

Versandkostenfrei für Bonuscardkunde

eBooks Online

Sofortiger Zugriff auf alle eBooks - per Download und Online-Lesen